candARCH.de-Newsletter #1

candARCH.de - Newsletter #1 vom 16. Juli 2001




Hallo, liebe Freunde des Architekturstudiums,

die Erstausgabe des candARCH.de-Newsletter, und das gleich mit 140 Abonnenten - eine ordentliche Verpflichtung, bei der man schon mal weiche Knie bekommen kann.
Was ich Euch mit diesem Newsletter bieten will sind vor allem Information und Unterhaltsames, interessante Dinge, die mir beim Umherirren im Internet auffallen und die nicht BauNetz oder nextroom heißen:

_____________________
I N H A L T

[0] Diplomarbeiten im Netz
[1] Arbeitsmarktstatistik für Architekten
[2] studio804.com - Studenten planen und bauen real!
[3] Ausstellung: digital real - blobmeister, erste gebaute projekte
[4] Ausstellung: 100 Jahre Wohnungsbau in den Niederlanden
[5] Ausstellung: Frank Lloyd Wright in Berlin
[6] Ausstellung: Entwürfe einer Zeppelinhalle von Bauhaus-Studenten
[7] Linktips
[8] In eigener Sache
[9] Impressum
_____________________



[0] Diplomarbeiten im Netz

Wer seine eigenen architektonischen Arbeiten im Internet präsentieren will, könnte mal einen Blick in die Diplomgallerie auf a-matter.de werfen - anregend! Hier werden vor allem experimentelle Projekte vorgestellt. Dabei ist a-matter.de nicht nur wegen der Diplomarbeiten eine Reise wert, sondern überhaupt die gesamte Site stammt nicht vom schlechtesten aller Webdesigner.
>> http://www.a-matter.de/ger/frames.htm?about/di-00-02-dip


[1] Arbeitsmarktstatistik für Architekten (Quelle UNICUM 05/01)

Studierende Architekten: 47.962
Tätige Architekten: 142.040
Arbeitslose Architekten: 19.904
Arbeitslosenquote: 14,01 %
Verdienst: Einstiegsgehalt von etwa 3.500 DM brutto

Ergo: Seid gut!
>> http://www.unicum.de/uni/u-archiv/


[2] studio 804 - Studenten planen und bauen real!

Eine der Möglichkeiten, der Arbeitsmarktsituation zu trotzen, ist das ehrgeizige Projekt der University of Kansas, USA: Architekturstudenten bauen für einen realen Kunden ein reales Haus. Zum vollständigen Prozeß gehören die Beschaffung von Geldmitteln, Grundstückskauf, die intensive Auseinandersetzung mit dem Bauherrn und die Suche nach kostengünstigen aber qualitätvollen Baumaterialien. Dieses Angebot richtet sich jährlich auch an Gaststudenten und bietet die seltene Gelegenheit, endlich aus dem Zeichensaal rauszukommen und Praxiserfahrung zu sammeln. Die Website zeigt die sehenswerten Ergebnisse der vergangenen Jahre, das nächste Haus ist für das Wintersemester (spring-term) 2002/2003 geplant.
>> http://www.studio804.com
>> http://www.ku.edu/
René Goethel aus Stuttgart war in Kansas und steht für Fragen zur Verfügung:
>> r.goethel@sense4media.de


[3] Ausstellung: digital real - blobmeister, erste gebaute projekte

Noch bis zum 5. August 2001 zeigt das Deutsche Architektur Museum Frankfurt die Ausstellung "digital real", eine internationale Werkschau von elf am Computer entworfenen Projekten. Dokumentiert wird der gesamte Prozeß von der am Computer - mit Software aus der Filmbranche - dargestellten Idee über die Detailplanung und der Herstellung der Prototypen in der Werkstatt bis zur Realisierung - ein tatsächliches "Making Of..." der ersten gebauten Projekte der "Blobmeister". Dabei wird auch der Einfluß der digitalen Architektur auf die Architektur im Allgemeinen thematisiert.
>> http://www.frankfurter-museen.de
Das Online-Architekturmagazin a-matter bietet dazu eine digitale Dokumentation:
>> http://www.a-matter.de/digital-real/


[4] Ausstellung: 100 Jahre Wohnungsbau in den Niederlanden

Vielleicht in den Ferien nach Rotterdam? Die Niederlande weisen nicht erst seit gestern vor allem im Wohnungsbau eine weltweit einmalige Entwicklung auf. Bis zum 23. September 2001 stehen neben der zentralen Ausstellung im Las Palmas-Gebäude 24 Bauwerke im gesamten Stadtgebiet zur Besichtigung offen, z.B. J.J.P. Ouds "Kiefhoek" von 1929 oder Mecanoos "Hillekop" von 1989.
>> http://www.100jaarwonen.nl

Dazu ein feiner Buchtip: Das niederländische Reihenhaus - Serie und Vielfalt; Deutsche Verlags-Anstalt München, 2000:
>> http://warp6.dva.de/dva_buch/
>> http://www.a-matter.de/ger/frames.htm?affairs/af001-00-a (Buchbesprechung)


[5] Ausstellung: Frank Lloyd Wright

Oder doch eine Städtereise nach Berlin, damit man auch mal mitreden kann? Vom 14. Juli bis 14. Oktober widmet das Vitra Design Museum dem amerikanischen Architekten und seinem städtebaulichen Wirken eine große Retrospektive, die bisher umfassendste in Europa: "Frank Lloyd Wright - die lebendige Stadt". Die Schau zeigt mehr als hundert der wichtigsten Zeichnungen sowie Fotos, Modelle und Möbel.
>> http://www.design-museum-berlin.de


[6] Ausstellung: Entwürfe einer Zeppelinhalle von Bauhaus-Studenten

Der Bodensee ist nicht die schlechteste Gegend, um die Ferien mit etwas Architektur-Kultur anzureichern - nicht nur wegen Baumschlager&Eberle in Vorarlberg: bis zum 12. August 2001 stellt das Zeppelin Museum Friedrichshafen Entwürfe von Studenten der Bauhaus Universität Weimar für eine Zeppelin-Produktionshalle aus:
>> http://www.zeppelin-museum.de/firstpage.htm


[7] Linktips

- http://www.theo.tu-cottbus.de/Wolke/wolke.html : Zur Architekturtheorie findet man nicht viel im Netz, aber "Wolkenkuckucksheim" schafft Abhilfe. Die Online-Zeitschrift für Theorie und Wissenschaft der Architektur ist ein Produkt der Zusammenarbeit zwischen der BTU Cottbus und amerikanischen, kanadischen und russischen Universitäten.
- http://www.kommdesign.de : Wer sich gerne als Webdesigner betätigt und sich für die Ergonomie seines Netzangebotes interessiert, dem sei diese Fundgrube empfohlen: ausführliche Aufsätze über Software-Ergonomie, Usability, Kommunikation und Psychologie im Webdesign.


[8] In eigener Sache

Der offizielle Start von candARCH.de war am 5. Juli, vor zwei Wochen. In dieser kurzen Zeit verzeichnete dieses Angebot bereits 8900 Seitenaufrufe, was wohl nicht wenig ist für einen Newcomer. Die Studentendatenbank umfaßt mehr als 60 Einträge und die vielen Newsletter-Abonnenten zeigen, daß candARCH.de einiges zugetraut wird. Das Feedback jedenfalls geht runter wie Öl und entschädigt für die 400 Stunden Arbeit (oder waren es 500?). Vielen Dank!

Wenn ihr Anregungen zum Newsletter habt, schreibt mir: newsletter@candarch.de.

Die nächste Ausgabe wird zum Anfang des Wintersemesters erscheinen. Bis dahin eine gute vorlesungsfreie Zeit - Ferien?


Viele Grüße aus Karlsruhe.
Daniel Vieser




[9] Impressum

Redaktion: Daniel Vieser (V.i.S.d.P), Lachnerstr. 17, 76131 Karlsruhe
candARCH.de - die Startseite für Architekturstudenten
http://www.candarch.de
www.candarch.de